Donnerstag, 29.4.2021

Donnerstag, 29.4.2021

Ein betriebswirtschaftlich relevantes Ziel von Haptik-Design sollte auch die Optimierung haptischer Markenaspekte oder die Etablierung haptischer Marken sein. Eine haptische Marke gilt als etabliert, wenn der Nutzer auch bei Unterbindung visueller, akustischer und gustatorischer Informationen das Produkt oder die Produktumgebung eindeutig zuordnen kann.
Martin Grunwald: Homo Hapticus, Seite 224

Können Sie sich bewusst an ein haptisches Markendesign erinnern? Hierzu gehören Gewicht, Temperatur, Oberflächenstruktur sowie die Form eines Produkts. Hersteller können über diese Aspekte Gefühle und Eigenschaften mit ihrer Marke verbinden. Ein warmes, weiches Produkt suggeriert Sicherheit und Geborgenheit und stärkt so das Vertrauen in die Marke. Ein grobes, raues, naturbelassenes Material wird gedanklich eher mit Handarbeit verbunden. Achten Sie einmal darauf, was Produkte über sich erzählen wollen!

Auch das Material und die Struktur von Visitenkarten kann viel über eine Person oder ein Unternehmen aussagen, wie z.B. diese coole Visitenkarte aus Holz:

Text: Natascha Plank
Wir freuen uns über ihr Feedback!
Zu allen Einträgen im Pfingstkalender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*