Freitag, 6.4.2018

Freitag, 6.4.2018

“Aus unendlichen Sehnsüchten steigen endliche Taten wie schwache Fontänen, die sich zeitig und zitternd neigen. Aber, die sich uns sonst verschweigen unsere fröhlichen Kräfte – zeigen sich in diesen tanzenden Tränen.” – R.M.Rilke

Das tägliche Brot des Erneuerers: „das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen“ (Hermann Hesse) und sich dennoch über diese tanzenden Tränen freuen. Wir können Gott gar nicht genug dafür danken, dass er uns die Gabe des Humors verliehen hat.

Zu allen Einträgen im Pfingstkalender

Gestaltung: Michael Steiner – suchender, schreibender, zeitgenössischer Mystiker aus Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*