Innovationsforum AM PULS TIROL

Das Programm für AM PULS TIROL steht.

Gerade jetzt: Soziale Innovation!

Unter diesem Thema findet es vom 24.-25. Oktober in der Bäckerei in Innsbruck statt. Wir möchten Räume zur Motivation, Befähigung und Vernetzung aller schaffen, die sich für eine zukunftsfitte, menschengerechte und solidarische Gesellschaft in Tirol einsetzen. Wir freuen uns, wenn du dabei bist und dich mit deinen Erfahrungen einbringst!

Bischof Hermann Glettler lädt wieder ein und hat Pastoralinnovation beauftragt, gemeinsam mit dem neuen Impact Hub Tirol das Innovationsforum weiterzuentwickeln. Der neue Standort, die Bäckerei – Kulturbackstube in Innsbruck, ist dafür die optimale Location und ein Statement dafür, das Innovationsforum jünger, kreativer und offener zu gestalten.

Eckdaten

Beginn: Sonntag, 24.10.2021, 15 Uhr
Ende:
Montag, 25.10.2021, 23 Uhr
Orte:
Die Bäckerei, Dreiheiligenstraße 21a, 6020 Innsbruck
Kosten: freiwillige Spende in der Bäckerei
Zum Anmeldeformular

  • Die Bäckerei - Kulturbackstube

Programm

Sonntag, 24.10.2021

15.00: Ankommen und Kennenlernen in der Bäckerei

15.30-16.00: Eröffnung mit Landesrätin DI.in Gabriele Fischer und Bischof Hermann Glettler

16.00-17.30: “Soziale Innovation: Gerade jetzt – Warum und wozu?” in der Bäckerei
Auftakt mit Keynotes von Innovator:innen.

• Charly Kleissner, Impact Investor und Senior Advisor Impact Hub Tirol
• Franz Küberl, ehem. Präsident der Caritas Österreich
• Margit Schäfer, ehem. Vizepräsidentin des Roten Kreuz Tirols und Lehrende

18.00: Gemeinsamer Abend im Waldhüttl

Montag, 25.10.2021

6.00: spirituelle Sonnenaufgangswanderung in Innsbruck

9.00-12.30: Soziale Innovationen in Tirol in der Bäckerei

9.00: Kick-off

9.15-10.30: Soziale Innovation – Chancen auf allen Ebenen
• Johannes Voellenklee, Impact Hub Tirol: Soziale Innovation im Nonprofit Sektor – Gelebte Kollaboration bei SOS Kinderdorf
• Viktoria Steger, Werkstätte Wattens: Kooperationen zwischen Startups & Corporates
• Andreas Exenberger, Uni Innsbruck: Ein digitaler Wegweiser bei sozialen Problemen: Der Sozialroutenplan für Westösterreich

10.45-12.00: Menschen und Initiativen vor dem Vorhang
• Leo Kaserer: CUBIC – Cultur und Bildung im Context
• Joanna Egger: Social Change Rocks
• Florian Ladstätter und Christoph Grud: Die Bäckerei Kulturbackstube

12:00-12.30: Soziale Innovation und ihre Zukunft in Tirol – Erfahrungsaustausch & Ausblick

Mittagessen in der Bäckerei auf Vorbestellung möglich

14.30-17.00: Raum für Workshops, Mentoring und Vernetzung in der Bäckerei

14.45-15:45:
• Lea Krebs, Startup.Tirol und Robert Schimpf, Inncubator: Trends & Technologien – wie Innovationen die Zukunft formen
• Reinhold Obermayr, Gemeinwohlökonomie: Enkeltauglich Leben – Gemeinwohlökonomie spielerisch erleben

16.00-17.00:
• Besuch der Zukunftswerkstatt. Stell die Welt auf den Kopf, um dich zu suchen und zu finden
• Gabriele Adelsberger, Die Beraterinnen: New Work & die Energiefelder der neuen Arbeitswelt


20.00-23.00: Festabend „Soziale Innovation jetzt! Let’s celebrate!“ in der Bäckerei

20.00:
• music: Elisabeth Reiter (Geige) und Maximilian Stroka (Gitarre). Das Duo spielt und singt fast alles, was groovt und das Herz be(g)ehrt.
• lecture: Egon Christian Leitner liest aus seinem dritten Staatsroman „Ich zähle jetzt bis 3“. Es zählt einer der eigenwilligsten und problembewusstesten Autoren unseres Landes.

21.00:
• music: Eternal Rags. Bei der fünfköpfigen Formation aus Wattens u. Umgebung trifft rockiger Sound auf Country, Blues und Folk.
• presentation: Erträge und Inspirationen vom Innovationsforum „Soziale Innovation jetzt!“ kreativ serviert.

22.00:
• music: Wolfgang Nöckler, SosoAsoso. Leute aus Südtirol werden verstehen, andere fühlen und chillen. Herzschlag mit sozialer Intelligenz garantiert!
• lecture: Julia Stabentheiner liest aus der revolutionären Öko-Enzyklika „Laudadto si“. Autor? Papst Franziskus, wer sonst!


Wir freuen uns über deine Teilnahme. Im Anmeldeformular kannst du auswählen, an welchen Prorgrammpunkten du teilnehmen möchtest.

Zum Anmeldeformular

FAQs

Wer kann am Forum teilnehmen?
Das Forum steht allen Menschen und Organisationen offen, die sich für eine zukunftsfitte, menschengerechte und solidarische Gesellschaft einsetzen oder über Initiativen in diesem Bereich nachdenken. Innovation entsteht durch Diversität und insbesondere für soziale Innovation ermutigen wir Menschen, die sich nicht sicher sind, teilzunehmen.
Muss ich die ganze Zeit mit dabei sein?
Wir „zwingen“ oder kontrollieren dich nicht, die ganze Zeit dabei zu sein. Du kannst am besten selbst entscheiden, wann du am Programm teilnimmst und wann du eine Pause brauchst oder ein Gespräch mit anderen Teilnehmer*innen für dich mehr bringt. Insgesamt haben wir die aber die Erfahrung gemacht, dass AM PULS TIROL am meisten bringt, wenn du dich für 1,5 Tage mit deiner ganzen Aufmerksamkeit darauf einlassen kannst und Abstand vom hektischen Alltag nimmst.
Ist das Forum eine kirchliche Veranstaltung?

Nein. Das Innovationsforum verbindet und integriert inhaltliche Vertiefung, bietet Zeit zum Innehalten und zur Planung konkreter Umsetzungsschritte. AM PULS TIROL ist eine Initiative von Bischof Hermann Glettler und er lädt auch 2021 ein. Während der Veranstaltung wird es Raum geben für spirituelle Begegnung mit anderen und sich selbst, die auch von euch gestaltet werden kann. Innovation und Spiritualität können sehr weit verstanden werden. Bei AM PULS TIROL werden offene Räume des Dialogs geschaffen und jede*r kann die Aspekte des Forums mitnehmen, auf die man sich einlassen möchte.

Muss ich eine feste Teilnahmegebühr zahlen?

Nein. Wir bitte alle Teilnehmer*innen, egal an wie vielen Programmpunkten sie teilnehmen, um eine freiwillige Spende in einer Höhe, die ausdrückt, was ihnen die Teilnahme wert ist. Wir werden vor Ort Spendenboxen aufstellen.
Essen und Getränke sind von den Teilnehmer*innen vor Ort selbst zu zahlen.
Wenn es von deiner Organisation her nicht möglich ist Spenden zu zahlen, dann schreib uns eine E-Mail und wir finden eine Lösung: kontakt@pastoralinnovation.org

Weitere Informationen

TeilnahmeAnmeldungKontakt
Wir bitte alle Teilnehmer*innen, egal an wie vielen Programmpunkten sie teilnehmen, um eine freiwillige Spende in einer Höhe, die ausdrückt, was ihnen die Teilnahme wert ist. Wir werden vor Ort Spendenboxen aufstellen.
Essen und Getränke sind von den Teilnehmer*innen vor Ort selbst zu zahlen.
Wenn es von deiner Organisation her nicht möglich ist Spenden zu zahlen, dann schreib uns eine E-Mail und wir finden eine Lösung: kontakt@pastoralinnovation.org
Fragen, Anregungen und Weiteres kannst du an diese E-Mailadresse senden: kontakt@pastoralinnovation.org

Nach den begeisternden Rückmeldungen und neu entstandenen Kooperationen als Resultat des ersten Innovationsforums AM PULS TIROL im April 2019 musste die zweite Ausgabe am Beginn der Coronakrise abgesagt werden. Jetzt wurde das Format für 2021 unter starker Beteiligung der Teilnehmer*innen weiterentwickelt. Wir freuen uns auf Austausch, Inspiration und die Besonderheit des persönlichen Kontakts – sei dabei!