Mittwoch, 7.4.2021

Mittwoch, 7.4.2021

Eine harte Sitzgelegenheit formt unsere Wahrnehmung der sozialen Situation und auch unsere kognitiven Prozesse. Auf harten – unnachgiebigen – Stühlen sind wir weniger empathisch dem anderen gegenüber, weniger nachgiebig und beharren stärker auf unserem Standpunkt. Auch die emotionale Beurteilung unseres Gegenübers fällt harscher aus. Sitzen wir bei einem Gespräch zum selben Sachverhalt und mit demselben Gesprächspartner aber in einem komfortablen Klubsessel, neigen wir zu milderen Urteilen, weniger starren Positionen und erleben unser Gegenüber als eher positiv.
Martin Grunwald: Homo Hapticus, Seite 168

Harte Sitze machen hartherzig? Wenn das stimmt, dann müssten wir doch in unseren Kirchen, Besprechungsräumen und Gemeindezentren schleunigst alle harten Sitzmöbel rausschmeißen und durch bequemes Mobiliar ersetzen!
Predigen wir nicht nur die Gottes- und Nächstenliebe, sondern erleichtern wir es allen Menschen, liebevoll, barmherzig und empathisch zu sein. Bereiten wir Gott den Weg – auch mit angenehmem Mobiliar.

Die evangelische Kirche in Mödling bei Wien hat dazu ein tolles Projekt entwickelt, das sich SOFA nennt:

Text: Georg Plank
Wir freuen uns über ihr Feedback!
Zu allen Einträgen im Pfingstkalender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*