Montag, 19.4.2021

Montag, 19.4.2021

Ca. 80 Prozent der menschlichen Körperhaut (bei Frauen etwas weniger) sind mit Haaren bedeckt. Somit entfallen allein auf unser Haarkleid etwa 250 Millionen tastsensible Rezeptoren. Die hohe Anzahl und die erhebliche Sensibilität der Körperhaare machen deutlich, dass diese besonderen Hautbestandteile keine thermische, sondern eine mechanische Schutzfunktion besitzen. Eine großzügige und radikale Entfernung von Körperhaaren ist deshalb nur um den Preis einer Verminderung der Berührungssensibilität zu haben.
Martin Grunwald: Homo Hapticus, Seite 98

Können Sie auf die Rasur Ihrer Körperbehaarung verzichten, ohne abfällige Worte oder Blicke zu riskieren? Warum gilt es bei uns als normal, dass Männer die Freiheit haben, über die Länge ihrer Körperhaare zu entscheiden, aber Frauen sich regelmäßig enthaaren müssen?

Was sagen junge Schweizerinnen zu diesen gesellschaftlichen Konventionen?

Text: Natascha Plank
Wir freuen uns über ihr Feedback!
Zu allen Einträgen im Pfingstkalender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*