Ostersonntag, 4.4.2021

Ostersonntag, 4.4.2021

Die direkte Kopplung biologischer Wachstumsprozesse an die physische Reizung des Körpers folgt dem Naturgesetz, dass die Entwicklung von Leben nur dann biologisch sinnvoll ist, wenn artgleiche Organismen in direkter Nähe vorhanden sind, denn keinem Säugetier würde es unter natürlichen Bedingungen gelingen, ohne direkten Kontakt zu Artgenossen lebensfähig zu bleiben und sich zu entwickeln.
Martin Grunwald: Homo Hapticus, Seite 66

Wie schön, dass uns die Naturwissenschaften dabei helfen, das Geheimnis des Lebens immer besser zu verstehen, gerade auch in seiner leiblichen Dimension. Christ*innen feiern heute die Auferstehung Jesu. Er ist das fleischgewordene Wort Gottes. Und er geht uns voran in eine Wirklichkeit, in der alle Toten mit ihren Leibern wieder auferstehen. Bereits in dieser Welt sind körperliche Berührungen lebensnotwendig. Denn durch sie erleben wir Liebe, Trost und Heil.

Auch eine Frucht der Coronakrise: Das berühmte Halleluja aus dem Messias-Oratorium von Händel als Hologramm:

Text: Georg Plank
Wir freuen uns über ihr Feedback!
Zu allen Einträgen im Pfingstkalender

1 Kommentar zu „Ostersonntag, 4.4.2021

  1. Vielen Dank für diesen Pfingstkalender, freue mich jeden Tag auf den Beitrag! Viel Kraft und Segen für diese Arbeit und liebe Grüße Ida Novak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*