Sommerwoche 23.-27.7.2018

Walk the talk – Sommerwoche für Interessierte

Sie haben Erfahrungen als Trainer, Berater oder Organisationsentwickler? Sie arbeiten mit Gruppen prozessorientiert und beteiligend? Sie sind gerne und geschulter geistlicher Begleiter und Ratgeber für Veränderungsprozesse? Sie beraten kirchliche Einrichtungen, Diözesen oder Landeskirchen und wollen mehr über diese neuen Vitalisierungsprogrammen wissen? Sie lieben es, Talente und Potentiale zu wecken und Menschen zu befähigen und zu bevollmächtigen? Sie finden, dass Pfarren und kirchliche Gemeinden eine Chance verdienen, um wirkungsvoller und glaubwürdiger zu werden? 

In den neuen LIVT Programmen zur Vitalisierung von Gemeinden wurden Erfahrungen erfolgreicher lokaler Kirchen systematisch aufbereitet und für alle verfügbar gemacht, die ihre Gemeinde fachlich, geistlich und nachhaltig erneuern wollen. Jede Gemeinde kann lernen, wie sie vital und fruchtbar werden kann und für ihre soziale Umgebung eine Bereicherung darstellt.

Für diese Programme bauen wir ein Netzwerk von freiberuflichen ReferentInnen auf. Bei positiver Entscheidung zur Kooperation wird man Mitglied eines Pools, der über die jeweiligen Aufträge und Anforderungen informiert wird. Jedes Mitglied kann selber über die Intensität der Mitarbeit frei entscheiden.

Da neben der fachlichen Kompetenz eine hohe Identifikation mit der Vision der LIVT Programme wichtig ist, bieten wir regelmäßig Möglichkeiten des gegenseitigen Kennenlernens als Basis für eine gute Entscheidung an.

Mit der Sommerwoche 2018 laden wir zu einer ersten solchen Gelegenheit ein:

  • Wir lernen einander in einem inspirierenden Setting auf vielfältige Weise kennen – in Gebet, Freizeit, Austausch und miteinander Arbeiten
  • Wir stellen die LIVT-Programme vor und kommen darüber ins Gespräch, vgl. livt.eu
  • Wir informieren über alle Möglichkeiten und Regelungen, im Rahmen dieser Programme als Referent/in aktiv tätig zu sein
  • Jede/r Teilnehmer/in gestaltet eine ca. 1,5 h Einheit mit der ganzen Gruppe – Inhalt und Methode können frei gewählt werden
  • Wir nehmen uns auch Zeit, den Sommer, die Natur und die Kulinarik zu genießen

Zum Anmeldeformular

Ablauf:

Montag, 23. Juli 2018:
offene Ankommenszeit von 13.00 – 15.00 Uhr, Einführung und Selbstorganisationsphase
Dienstag bis Donnerstag:
Arbeitseinheiten jede/r Teilnehmer/in mit der ganzen Gruppe, Reflexionen und Freizeitangebote
Freitag, 27. Juli 2018:
Reflexion, Information und Klärungen, Abschluss mit dem Mittagessen

Ort:

Naturpark Grebenzen, Bezirk Murau – Österreich

Es stehen zwei Seminarlocations zur Auswahl:

  • Zeltlagerplatz mit Ferienhaus Moarhube
    ein fantastischer Outdoorplatz, ausgestattet mit Bad, WC, Küche, Seminarraum und viel Natur. Unterbringung ist im selbst mitgebrachten Zelt, Wohnmobil oder im Ferienhaus möglich. Die gemeinsame Sorge für unser aller Wohlbefinden ist integrierter Teil des Kennenlernprozesses. Für Unterkunft und Verpflegung werden geschätzt ca. 100 – 150€ pro Person zusammenkommen, das hängt von der TN-Zahl ab. Alle Ausgaben werden gesammelt und dividiert …
  • Naturparkhotel Lambrechterhof
    …bietet dagegen alle Annehmlichkeiten eines Seminarhotels und liegt ebenfalls in einer wundervollen und inspirierenden Umgebung. Ein DZ mit Frühstück für 4 Nächte kostet zwischen 328 – 568€ für 2 Personen, auf Wunsch kann auch EZ gebucht werden.

Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Anmeldung mit, welche der zwei Möglichkeiten Sie bevorzugen, und vor allem auch, mit welcher Begründung Sie diese Wahl treffen. Die Mehrheit entscheidet, welche Location wir alle gemeinsam nutzen.

Kosten:
Unterkunft und Verpflegung zahlt jede/r Teilnehmer/in selber, als Organisationsbeitrag erbitten wir 120€ inkl. MwST.

Rückfragen:
Dr. Georg Plank
00436506036599
georg.plank@pastoralinnovation.org

Zum Anmeldeformular